Drucken

Wie SWR-Sprecher Wolfgang Utz gegenüber dem Nachrichtendienst "Digitalmagazin" bestätigte, wird ab dem 29.10.2013 das DRS RP-Ensemble ebenfalls vom Standort Scharteberg bei Daun ausgestrahlt. Hierfür ist eine maximale Sendeleistung von 2 kW auf Kanal 11A koordiniert.

Die Inbetriebnahme des neuen Standortes hatte sich verzögert, da es Unstimmigkeiten bzgl. der Finanzierung des weiteren Ausbaus gab. Der Sender Scharteberg ist das höchste Bauwerk in Rheinland-Pfalz und versorgt weite Bereiche des nordwestlichen Landesteils. Somit wird der Empfang des rheinland-pfälzischen Ensembles auf der A48/A1 zwischen Koblenz und Trier massiv verbessert. Zudem wird ein Großteil der Eifel wieder SWR2 terrestrisch einwandfrei empfangen können, nachdem man in den 1990ern die Frequenz 93,6 MHz an das Schlagerprogramm SWF4 abtreten musste.

Quelle: Digitalmagazin, FMLIST